Utopia Parkway – Kunstfreiraum im Herzen von Stuttgart öffnet seine Pforten

Utopia Parkway – Kunstfreiraum im Herzen von Stuttgart

Ab Donnerstag 27.01.2011 öffnet der Utopia Parkway seine Pforten. Die EXP.edition der Stuttgarter Künstler Demian Bern und Pablo Wendel schafft einen utopischen spartenübergreifenden Kunstfreiraum. Die leerstehenden Geschäftsräume in der Marienpassage Stuttgart werden temporär zur Spielwiese für künstlerische Aktionen und Visionen.

Die Macht der Fantasie

Zur Eröffnung bringt die textband Italo Calvinos „Die unsichtbaren Städte“ mit Musik, Bild und Stimme zum Klingen.
Italo Calvinos Werk, das er selbst einmal als einen Text zwischen Fabel und Prosagedicht beschrieben hat, ist ein Plädoyer für die Macht der Fantasie und eine poetische Beschreibung des Lebenssystems Stadt.

Von der Hölle der Lebenden

Die textband verwandelt kurzerhand den ehemaligen Asia – Sportshop in der Marienpassage in das fernöstliche Schloß Xanadu. Dort lauscht der Tartarenkaiser Kublai Kahn den Stadtbeschreibungen des Weltenbummlers Marco Polo, die, so fantastisch sie auch klingen mögen, vieles gemeinsam haben mit den Städten, in denen wir leben. Warnend erzählt Marco Polo dem Tartarenkaiser: „Die Hölle der Lebenden ist nicht etwas, das erst noch kommen wird …“

Die absurd-humorvolle Lesung ist eine Kooperation der Utopienwerkstatt und dem Interventionsraum e.V..

EXP. 35
textband spielt:
Die unsichtbaren Städte von Italo Calvino
wort konzert

Do 27.01. / Fr 28.01. / Sa 29.01. 2011, jeweils 20:00 Uhr
Utopia Parkway
Marienpassage (Nähe Interventionsraum, Marienstraße 15, 70178 Stuttgart)
Eintritt frei

Infos:
www.utopienwerkstatt.culturebase.org
www.interventionsraum.de
www.exp-edition.com

Nachtrag: Impressionen von der Performance im Utopia Parkway

 

 

Advertisements

#interventionsraum, #kapitalismuskritik, #performance, #stuttgart, #textband, #theater