#FREIHEIT oder Haifische im Glitterpalast


#Freiheit oder Haifische im Glitterpalast (Grafik: Ingo Haller)
#Freiheit oder Haifische im Glitterpalast (Grafik: Ingo Haller)

#FREIHEIT oder Haifische im Glitterpalast

Premiere Sa 10. Mai 2014, 19:00 Uhr (Einlass ab 18:45 Uhr)
Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach

Eine humorvolle Collage zum Thema Freiheit mit Musik, Live-Video und begleitender Installation zum Mitmachen.
Infos: Download Flyer.

Eine humorvolle Collage zum Thema Freiheit

Schüler, Senioren und Künstler zeigen eine humorvolle und unterhaltsame Collage zum Thema Freiheit. Die Akteure zwischen 15 bis 99 entführen das Publikum mit viel Musik und Live-Video aufs weite Meer. Dort sendet Radio Welle und die Crew des Radioschiffes gerät in so manchen Sturm und erlebt so manches Abenteuer. Mitmachen kann man übrigens auch. Besucher sind herzlich eingeladen die eigenen Gedanken zum Thema Freiheit in der das Theaterprojekt begleitenden Installation festzuhalten.

Mit Musik, Live-Video und begleitender Installation zum Mitmachen

Unter der Leitung von Theaterpädagogin Kathrin Heuer, dem Regisseur Marcus Kohlbach sowie der Kunstlehrerin und Medienkünstlerin Anja Abele entstand im Laufe des Schuljahres 2013/2014 die generationenübergreifende Eigenproduktion »#Freiheit oder Haifische im Glitterpalast«. Ein Workshop »Aktuelle Musik« unter der Leitung von Oliver Prechtl begleitete den Inszenierungsprozeß.

Ein Projekt im Rahmen der TUSCH-Partnerschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasium und der Utopienwerkstatt. Gefördert von TUSCH Stuttgart e.V. und dem Regierungspräsidium Stuttgart. Wir danken unserem diesjährigen Kooperationspartner Seniorenstift Schillerhöhe.

Spieltermine, Anfahrt, Kartenreservierung

Sa 10.05. So 11.05. Mo 12.05. Mi 14.05. Do 15.05.
jeweils 19:00 Uhr (Einlass ab 18:45 Uhr)

Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach
Schulstraße 34
71672 Marbach am Neckar
Eingang Stadionhalle, Zugang über Straße „Am Leiselstein“
Lageplan (Google Maps) anschauen.

Eintrittspreise:
Erwachsene 5 €
Schüler 3 €

Reservierungen per Email unter
theateramfsg@hotmail.de

Anreise mit VVS (von Stuttgart):
S4 Richtung Backnang bis Station Marbach (N)
Bus 364 Richtung Stadionhalle ab Marbach (N) bis Haltestelle Stadionhalle

Mitwirkende

Künstlerische Leitung des TUSCH-Projektes: Kathrin Heuer (Theaterpädagogik, Utopienwerkstatt), Anja Abele (Oberstufen-Theater-AG-Leiterin FSG Marbach), Marcus Kohlbach (Leitung, Utopienwerkstatt)
Workshop Aktuelle Musik und Einstudierung musikalische Eröffnungssequenz: Oliver Prechtl
Betreuerin der Senioren und Organisation: Claudia Scheller (Seniorenstift Schillerhöhe)

Ensemble FSG Theater AG: Yuki Apitz, Jana Appel, Annalena Baumann, Madeleine Butor, Martin Dümmel, Mate Fejer, Marlene Gluma, Ingo Haller, Eric Hauck, Thibault Kreutzer, Lisa Lausmann, Stoyan Rachkov, Tanja Schürer, Diana Tsvetkova; Live-Kamera: Elena Gerwien, Videomischer: Yael Kolb.

Beteiligte Senioren des Seniorenstifts Schillerhöhe: Christa Boose, Doris Busch, Charlotte Bieler, Hannelore Erber, Maria Joos, Otto Gerdung, Gretel Gott, Bernard Gott, Rinelde Karasek, Trudi Ruf.

Leitung FSG Technik AG: Thomas Vogt; FSG Technik AG: Malte Bacher, Dominik Dick, Lennard Gaede, Jana Hermann, Lutz Keller, Simeon Kägi, Sophia Schmid, Tobias Schmid, Patrick Schober, Dominik Schön, Lukas Schrembs, Calvin Seiberling, Corbinian Seiberling, Tobias Weccard.

Published by: Utopienwerkstatt

Utopienwerkstatts Blog one zero launsch ist die digitale Insel von Utopienwerkstatt. Launsch ist ein Mashup aus den Worten “lounge” und “launch”. Das Ergebnis ist ein Fantasiewort, das im Nirgendwo existiert, genauso wie die Insel Utopia. “One” und “zero” bezieht ich sowohl auf Countdown als auch auf die digitale Welt bestehend aus den Werten Null und Eins. Die Utopienwerkstatt versteht sich als Plattform für Künstlerinnen und Künstler, die den kreativen Austausch zwischen den Kunstsparten, den Dialog zwischen darstellender Kunst und Wissenschaft und den Dialog zwischen darstellender Kunst und Bildung suchen. Unter dem Label “textband spielt: …” produziert die Utopienwerkstatt lebendiges, zeitgenössisches Erzähltheater. The blog "one zero launsch" is the digital island of "Utopienwerkstatt". The name of the blog is a wordplay with the two words “launch” and “lounge”. the result is a german mash-up fantasy word that does exist nowhere, just as the island Utopia. “One Zero” refers as well to countdown as to the digital world made of “One” and “Zero”. The Utopienwerkstatt is a plattform for artists who are looking for opportunities to engage in cross-disciplinary dialogue. Hybrid forms of artistic expression form the Utopienwerstatt’s centre of interest.

Katgeorien dingsbums/thingamajig, Performing Arts and New MediaSchlagwörter, , , , , , , Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s