textband spielt: Die unsichtbaren Städte von Italo Calvino bei Theaterfestival »Die animierte Stadt«

Unsere Produktion bei »Die animierte Stadt – Festival belebender Theaterformen«

Am kommenden Freitag, 07.06.2013, um 22:30 Uhr zeigen wir wieder unsere Version von Italo Calvinos »Die unsichtbaren Städte«. Das Motto des Jubiläumsfestivals »Die animierte Stadt – Festival belebender Theaterformen« paßt perfekt.

Open Air, aber überdacht bei freiem Eintritt

Und ebenso toll ist die Location. Angesichts der Wetterverhältnisse der letzten Zeit muß man das einfach mal betonen: Wir spielen im Freien, aber überdacht und zwar in der Agora vor dem FITZ! Zentrum für Figurentheater. Also komme was wolle, kein Regen wird uns aufhalten 🙂

After-Party mit DJ Jung &Glücklich

Nach unserer Performance geht’s weiter mit elektronischer Tanzmusik von DJ Jung & Glücklich (Berlin/Stuttgart) für das Publikum, alle Festvialbesucher und -teilnehmer. Wer mal reinhören will, kann sich hier jung und glücklich hören.

Impressionen von unserer Performance in Esslingen; Fotos: Marcus Kohlbach

Von der Hölle der Lebenden

»Die unsichtbaren Städte« ist ein Plädoyer für die Macht der Fantasie und eine poetische Beschreibung des Lebenssystems Stadt. Mit Musik, Bild und Stimme bringt die textband Italo Calvinos Werk, das er selbst einmal als einen Text zwischen Fabel und Prosagedicht beschrieben hat, zum Klingen.

Das Ensemble verwandelt kurzerhand den Spielort in das fernöstliche Schloß Xanadu. Dort lauscht der Tartarenkaiser Kublai Kahn den Stadtbeschreibungen des Weltenbummlers Marco Polo, die, so fantastisch sie auch klingen mögen, vieles gemeinsam haben mit den Städten, in denen wir leben. Warnend erzählt Marco Polo dem Tartarenkaiser: »Die Hölle der Lebenden ist nicht etwas, das erst noch kommen wird …«

»textband spielt: Die unsichtbaren Städte« im Rahmen von
Die animierte Stadt – Festival belebender Theaterformen

Fr 07.06.2013, 22:30 Uhr
Eintritt frei
FITZ! Zentrum für Figurentheater
Eberhardstraße 61 (Kulturareal »Unterm Turm«)
70173 Stuttgart

VVS: S 1-6, U2, U4, Bus 43 (Haltestelle »Rotebühlplatz/Stadmitte«),
Parkmöglichkeiten: Eberhard-Passagen, Schwabenzentrum, Breuniger, Rathaus, Kaufhof Galeria.
Wegbeschreibung anschauen

Website mit mehr Informationen: www.utopienwerkstatt.culturebase.org

Advertisements

#performance, #stuttgart, #textband, #theater